Eines der größten Probleme bei der Nutzung von Carsharing-Angeboten in Berlin ist immer noch die Parkplatzsuche. Tagsüber innerhalb des S-Bahn-Rings einen Parkplatz zu finden, kann die Kosten für die Fahrt schon mal nach oben treiben.

Im Carsharing-Markt wurde es in den letzten Monaten nach dem Start von CiteeCar eher ruhig. Nun sorgt ein neuer Anbieter für frischen Wind: Spotcar greift Car2go, DriveNow und Multicity an. Das stationsunabhängige Carsharing von Opel grenzt sich durch sein Abrechnungsmodell ab. Als Fahrzeuge stehen die kompakten Opel Adam zur Miete bereit. Das Geschäftsgebiet beschränkt sich weitgehend auf den S-Bahnring.

DriveNow führt mit dem BMW „ActiveE“ das erste rein elektrisch angetriebene Fahrzeug in der Berliner DriveNow-Flotte ein. 40 Fahrzeuge kommen dabei ab sofort zum Einsatz. Die Reservierung und Buchung funktioniert wie gewohnt per Website, Smartphone-App oder direkt am Lesegerät des jeweiligen Wagens. Nur beim Tanken bzw. Laden gibt es Besonderheiten.

Im Mai eröffnet Cambio den ersten Standort in Friedrichshain. Damit weitet das Unternehmen sein Stationsnetz aus und stellt zusätzlich zu Kreuzberg, Prenzlauer Berg, Schöneberg und Neukölln, auch zwischen Comeniusplatz und Boxhagener Platz Carsharing-Fahrzeuge an fest reservierten Stationen zur Verfügung.

Mit einer weiteren Station in Kreuzberg startet Cambio ins Frühjahr 2013. Cambio erweitert das Stationsnetz in Kreuzberg damit auf nun insgesamt 10 Stationen, und verkürzt vor allem im Gräfe-Kiez die Wege zum nächsten Auto. Auf reservierten Parkplätzen stehen an der neuen Station zwei Fiesta bereit. Die neue Station befindet sich in der Admiralstraße 19 und heißt entsprechend: „ADMIRAL“.